Regeln

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Sehr geehrter Benutzer,

du bist derzeit nicht eingeloggt. Um alle Funktionen unserer Seite verwenden zu können logge dich bitte ein.
Alternativ, solltest du nicht registriert sein, kannst du dies >>Hier<< tun.

1.) Generelle Matchregeln

  1. Es wird immer fair gespielt. Diese Liga existiert als alternative zum Ranglistenspiel des WWE Live-Modus um Spielern ein aufregendes und realistisches Spielerlebnis zu ermöglichen.
  2. Es ist verboten ein Match mit einem Running Move zu beginnen, die Anzahl der Spieler ist irrelevant.
  3. Ein Match darf beendet werden, nachdem der Spieler zwei Finisher ausgeführt hat. Weiterhin gilt, dass vor jedem Pinversuch ein Finisher eingesetzt werden muss.
  4. Es darf pro Match ein Leverage-Pin (Einroll-Pin) verwendet werden. Vor der Verwendung müssen mindestens drei Finisher gezeigt werden. Ein Leverage-Pin zählt als verwendet, sobald der Pinbalken erscheint. Sollte der Gegner den Leverage-Pin durch den gelben Balken kontern darf er den Leverage Pin durchziehen ohne seine Chance verlieren.
  5. Im Falle eines Submission-Finishers ist es verboten, nach einem misslungenen Submission-Moves einen Pin einzusetzen.
  6. Das Verwenden von "unkonterbaren / verbuggten Moves" ist verboten. Eine Liste dieser findest du im Move-Änderungsbereich.
  7. Es wird aktiv am Match teilgenommen. Es ist dabei egal, wieviele Konterbalken man selbst hat.
  8. Das selbstständige Verwändern des Movesets eines Superstars ist verboten. Änderung der Special-Moves können jedoch im Move-Änderungsbereich beantragt werden.
  9. Es ist verboten, vor einem Move zu warten. Alle Aktionen werden flüssig hintereinander durchgeführt. Das Warten außerhalb des Angriffsradiuses ist erlaubt, sollange kein Angriff aus diesem Bereich erwartet werden kann.
  10. Superstars werden "Gimmickgetreu" gespielt. Bedeutet ein Heavyweight Superstar springt wenig bis gar nicht vom obersten Seil und ein Cruiserweight springt nicht 10x vom obersten Seil. Alternative Kleidung ist erlaubt, sollange diese zum Gimmick passt.
  11. Höchstens 15% der Moves in einem Match dürfen Schlagkombinationen und Running Moves sein.
  12. Disqualifikation ist eine Matchentscheidung und führt zur Niederlage des Superstars, der die DQ herbeigeführt hat.
  13. Die Fähigkeit "Finisher-Dieb" sollte wenig bis gar nicht durchgeführt werden.
  14. Die Fähigkeit "Entkommen" darf maximal drei mal verwendet werden.
  15. Catch-Finisher (Finisher die Verwendet werden wenn ein Superstar einen Sprungmove durchführt) sind erlaubt.
  16. Catapult-Finisher (Finisher die Verwendet werden wenn ein Superstar auf einen, aus welchem Grund auch immer zuläuft) sind verboten.
  17. Das Verwenden von Finten (Angriffe jeglicher Form ins Leere laufen zu lassen) sind verboten.
  18. Es ist verboten, seinen Gegner anzugreifen während er den Ring betritt. Angriffe dürfen erst dann durchgeführt werden, wenn beide Beine des Superstars auf der Matte stehen und ca. eine Sekunde vergangen ist. Steigt ein Superstar auf den Apron zählt dies als Betreten des Rings.
  19. Es ist untersagt, dreimal hintereinander den selben Move zu zeigen. Es gilt "Move-Variation". Eine Ausnahme gilt bei Matches wo man gegen einen deutlich schweren Gegner kämpft, da dadurch das Moveset des Schwächeren deutlich eingeschränkt wird. 
  20. Man ist verpflichtet nach Beendigung des Matches einen Screenshot des Ergebnis-Bildschirms zu erstellen. Dadurch wird verhindert, dass Spieler unterschiedliche Ergebnisse abgeben können da Sie vor Abgabe des Ergebnisses prüfen können, ob ein Match "gesplittet" wurde oder nicht.
  21. Das Verwenden eines schweren Schlags (z.B. einen Dropkick) direkt nach dem Aufstehen ist verboten.
  22. Es ist verboten, seinen Special Move als Rebound aus einem Irish Whip (Gegner in die Seile werfen und selbiges Momentum nutzen) zu zeigen.
  23. Gegner die an den Seilen aufstehen dürfen nicht angegriffen werden.
  24. Wake-Up Taunts während eines Count-Outs sind verboten.
  25. Angriffen während Animationen sind verboten.
  26. Das Abbrechen von Moves anderer Spieler ist verboten.
  27. Das Verlassen eines laufenden Matches ist verboten.
  28. Angriffe während Animationen ("Schmerzensanimationen") sind verboten.
  29. Das Abbrechen von Moves anderer Spieler ist verboten.


2.) Regeln für Matches mit mehreren Teilnehmern (Triple Threat / Fatal 4-Way / Battle Royal)

  1. Es gelten die Generellen Matchregeln.
  2. Es ist verboten, in Matches mit mehreren Teilnehmern (die alle gegeneinander antreten) sich untereinander abzusprechen um jemanden zu besiegen. Das Verwenden von Tag Team Moves ist nicht verboten. Weiterhin hat man aktiv zu versuchen, seinen Gegner am Sieg zu hindern, sei es durch unterbrechen eines Pins / Submission oder durch das Hochklettern an einer Leiter.


3.) Regeln für Tag Team Matches

  1. Es gelten die Generellen Matchregeln.
  2. Das Matchgeschehen wird von den aktiven Partnern geführt. Die inaktiven Partner haben sich auf dem Apron auf ihrer Seite aufzuhalten.
  3. Die geforderten zwei Finisher zählen fürs Team. Es würde also reichen, wenn jedes Teammitglied einen Finisher ausführt.
  4. Jedes Team hat dreimal die Möglichkeit ins Match einzugreifen, um einen Pin- oder Submissionversuch abzubrechen oder zu verhindern, dass der Gegner das beim eignenen Team versucht. Dies ist nur bei matchentscheidenen Situationen möglich. In Torndo-Tag Team Matches (Matches in welchen alle Superstars aktive Teilnehmer sind) gibt es keine Beschränkung wie oft eingegriffen werden darf.
  5. Es ist verboten, einen Submission-Move am eignenen Partner auszuführen.
  6. Es ist verboten, das Turnbuckle-Pad (zu deutsch: Ringecken-Polsterung) seines Gegners zu entfernen da dies dazu führt, dass man keine Tag Team Moves mehr einsetzen kann.


4.) Regeln für Handicap Matches

  1. Es gelten die Generellen Matchregeln.
  2. Es gelten die Tag Team Matchregeln mit der Abwandlung, dass der alleinstehende Superstar keine Pin- / Submissionversuche abbrechen kann.
  3. Je nach Art des Handicap Matches müssen die inaktiven Teilnehmer auf dem Apron ihres Superstars stehen und warten bis sie eingewechselt werden. Dies wird durch das Steigen auf das zweite Seil des Teams signalisiert. Daraufhin darf dann ein  inaktiver Partner den Ring betreten woraufhin der vorher aktive Partner den Ring zu verlassen hat.
  4. Das gegenseitige Boosten des Momentums (sei es durch kontern oder absichtliches durchlassen von Angriffen der / des Partner(s)) ist verboten.
  5. In Tornado Handicap Matches ist das Aufheben des Partners (zur Verhinderung des Pinversuchs o.ä.) ist verboten.


5.) Regeln für Ladder- / Tables- und Steel Cage Matches

  1. Es gelten die Generellen Matchregeln (In Matches ohne Pin und Submission fallen die Pin- und Submissionregeln weg). 
  2. Vor dem Anstreben der Beendigung des Matches (Abhängen des Koffers, Move durch den Tisch oder Verlassen des Käfigs) müssen zwei Finisher gezeigt werden. Nach Durchführung des 2. Finishers kann das Matchende zu jeder Zeit angestrebt werden. 


6.) Regeln für Championship-Matches

  1. Es gelten die Generellen Matchregeln. Im Falle eines Tag Team Championship-Matches gelten zusätzlich die Tag Team Regeln.
  2. Da eine "DQ" als Matchentscheidung zählt verliert der Champion seinen Titel, wenn er die DQ verursacht hat.
  3. Sollte der Champion nicht ohne Grund zum Match nicht erscheinen, verliert er seinen Titel automatisch an den No. 1 Contender. Sollte der No. 1 Contender nicht ohne Grund zum Match nicht erscheinen verliert er sein No. 1 Contender Privileg. Im Falle eines Begründeten nicht Erscheinens wird das Match in der nächsten Weekly-Ausgabe durchgeführt.
  4. Jeder Champion hat die Möglichkeit nach einem Titelverlust ein Rückmatch zu fordern, dieses muss er per PN dem jeweiligen General Manager mitteilen oder in einer Story fordern. Diese Rückmatchklausel hat jeder Champion nur einmal je Titelrun. Das heißt, dass bei erneutem Titelgewinn, aus dem Rückmatch, der Champion für den Rest seiner Regentschaft keine Rückmatchklausel mehr hat. Erst bei endgültigem Titelverlust und erneuten Titelgewinn hat man wieder diese Chance.


7.) Regeln für den Cash-In des Money in the Bank Koffers

  1. Der Träger / Die Trägerin des Money in the Bank Koffers hat ab Erhalt des Koffers ein Jahr Zeit, den Koffer einzulösen. Dafür muss er / sie rechtzeitig per PN den General Manager über den Cash-In zu informieren. Dort kann er / sie angeben, auf welchen Championship und auf welcher Art er / sie den Koffer einlösen möchte.
  2. Money in The Bank Cash-In (Singles Match): Der Spieler mit dem Koffer greift den Champion so lange an bis er / sie zwei Finisher ausgeführt hat (der Champion darf sich nicht wehren). Diese Finisher werden sofort eingesetzt sobald diese Erhalten wurden. Danach wird sofort einen Pin angesetzt mit welchem das Match beginnt. Sollte sich der Champion befreien läuft das Match unter normalen Bedingungen weiter.
  3. Money in The Bank Cash-In (Multiman):  In diesem Fall wird das Match als Triple Threat Match gespielt (der Kofferträger steht draußen bis er seinen Koffer einsetzen will und wird nicht attackiert). Sobald der Kofferträger den Ring betritt wird der Koffer eingelöst und es gilt die selbe Regel wie bei Singles Match, jedoch beginnt das Match schon mit Durchführung des 2. Finishers.


8.) Regeln für No Holds Barred Matches

  1. Es gelten die allgemeinen Match Regeln.
  2. In "No Holds Barred Matches" dürfen spezielle Moves als Finisher eingesetzt werden. Diese dürfen nur für dieses Match verwendet werden und benötigen keine Beantragung. Dies ist freiwillig, muss aber vor dem Match in der Terminvereinbarung zu lesen sein, welcher Move verwendet wird. [BSP: Sami Zayn darf in einem No Holds Barred Match z.B. seinen Koji Clutch gegen einen Piledriver austauschen, muss dies aber im Terminbeitrag anmerken. Nach dem Match muss Sami Zayn den Move dann wieder zurücksetzen.] Eine Liste von erlaubten Moves findet ihr in kürze in der Moveset-Verwaltung.


9.) Regeln zum Tauschen von Superstars

  1. Man darf seinen Superstar gegen einen anderen freien Superstar oder mit Einverständnis eines anderen Spielers mit anderen Spielern tauschen. Zu beachten ist, dass nach dem Tausch die beteiligten Personen eine 10 Wöchige Tauschsperre haben. Gemeldet wird ein Tausch bei der Superstar-Verwaltung.
  2. NXT Superstars dürfen nicht mit anderen Spielern tauschen.
  3. Bei einem Tausch gegen einen freien Superstar beginnt mit Eingang der Tauschanfrage ein 24 Stunden Zeitfenster. In diesem können noch andere Spieler eine Tauschanfrage auf den Superstar stellen. Sollten sich nach innerhalb dieser 24h mehr als ein Spieler auf einen Superstar beworben haben wird der Superstar ausgelost.
  4. Sollte ein Tausch während einer laufenden Matchcard durchgeführt sind muss die Matchcard noch mit dem alten Superstar gespielt werden.
  5. Doppelte Tauschanfragen werden kommentarlos gelöscht und ignoriert.
  6. Champions und No. 1 Contender dürfen ihre Superstars nicht tauschen.


10.) Sonstige Regeln und Verhalten auf der GWA Homepage

  1. Das Beleidigen von Spielern (sei es im Match via Sprachchat, per PN o.ä) ist verboten!
  2. Es ist verpflichtend, mindestens einmal pro Woche auf der GWA Homepage online gewesen zu sein. Sollte man 30 Tage ohne Abmeldung nicht online gewesen sein verliert man seine(n) Superstar(s).
  3. Termin-Absprachen finden unter der Matchcard statt. Alles was außerhalb der Matchcard besprochen wird ist nicht gültig. Sollte unter der Matchcard nichts zufinden sein und das Match findet nicht statt, wird dies als "Nicht-Ausreichend gekümmert" gewertet.
  4. Unter der Matchcard werden nur Termin-Absprachen und Ergebnisse geschrieben. Feedback und Diskussionen haben dort nichts zusuchen. Feedback kann im Profil des Superstars eingetragen werden.
  5. Das Erstellen eines 2. Profils ist nicht zulässig. Familienmitglieder die im selben Netz aktiv sind müssen die nach der Erstellung des anderen Accounts die Verwendung eines Doppelaccounts beantragen.
  6. Das Spammen bzw. sinnfreie Posten auf der GWA Homepage ist verboten.
  7. Im Falle eine Abwesendheitsmeldung die kurzfristig am Wochenende vor der neuen Matchcard abgegeben wird muss der Spieler den General Manager sofort darüber informieren.
  8. Sollte ein Spieler einen Manager für sich haben wollen, muss dieser sich vorher mit seinem General Manager in Verbindung setzen um dies Abzusprechen.
  9. Auf Grund des Falles, dass Finn Bálor und die Dämonenform zwei verschiedene Charaktere sind (unterschiedliche Werte) darf der Finn Bálor Spieler als Dämon antreten, wenn es ein Titelmatch ist (ohne Storyline) oder ein PPV Match (mit Storyline) ist.


11.) Strafpunkte

Vergehen: Anzahl der Strafpunkte:
Match nicht gemacht 3
Nicht ausreichend ums Match gekümmert 2
Beleidigung / Spam etc. 1
Spoiler in Shoutbox o.ä. 2
Eine Woche nicht online 1

Sobald ein Spieler 10 Strafpunkte oder mehr hat verliert er seinen Superstar. Die Abklingzeit für Strafpunkte beträgt eine Woche pro Punkt.
Spieler können während sie 10 Punkte haben keinen Superstar beantragen,. Sobald Spieler wieder unter den 10 Punkten sind können Sie wieder einen Superstar beantragen.